U4 Haltestelle Elbbrücken – Verbindungsbauwerk eingehoben

Mit der U-Bahnlinie U4 vom Jungfernstieg zur Haltestelle Elbbrücken wird Hamburgs Hafencity mit einem leistungsfähigen, öffentlichen Personennahverkehr erschlossen. Auf Höhe der derzeit im Bau befindlichen U-Bahn-Haltestelle Elbbrücken der Linie U4 entsteht parallel eine neue S-Bahn-Haltestelle auf der bestehenden Linie S3/S31. Das Verbindungsbauwerk quert barrierefrei oberir-disch sowohl die Versmannstraße als auch die Fernbahntrassen der Deutschen Bahn und gewähr-leistet zukünftig einen schnellen Umstieg mit kurzen Wegen zwischen U- und S-Bahn.

Das insgesamt rund 65 m lange Brückenbauwerk ist als geschweißte Stahlkonstruktion mit Glasfassa-de und, in Analogie zu der korbbogenförmigen gläsernen Halle der Haltestelle Elbbrücken, mit ei-nem korbförmigen Querschnitt ausgebildet. Zwei baumartige Stützen bilden die Auflager für die Brückenkonstruktion.

Für die Montage wurde das Brückenbauwerk in zwei Teilen angeliefert. In Sperrpausen der Deut-schen Bahn wurde am Pfingstwochenende in zwei Nächten zunächst der erste rund 37 m lange Brü-ckenabschnitt über der Versmannstraße eingehoben. In einer zweiten Nacht erfolgte der Einhub des etwa 27 m langen Brückenbauteils über den Fernbahngleisen der Deutschen Bahn. Bis zur Er-öffnung des U-Bahnhofes Elbbrücken im Dezember 2018 erfolgt die Ausstattung und technische Ausrüstung des Verbindungsbauwerkes.

ZETCON Ingenieure unterstützt die Hamburger Hochbahn AG bei der Bauüberwachung, Planprü-fung und beim Nachtragsmanagement.

zurück zur Übersicht

Diese Website verwendet Cookies und verarbeitet Zugriffs- sowie ggf. personenbezogene Daten. Die Nutzung nach DSGVO bedarf ausdrücklich Ihrer Zustimmung!