Bauwerkserhaltung
Bauwerkserhaltung

Instandsetzung von Parkflächen und Deckenuntersichten

Das Parkhaus P2 am Flughafen Köln/Bonn mit Abmessungen von 289 m x 100 m besteht aus 6 Parkebenen mit einer Gesamtfläche von ca. 168.565 m². Das Tragwerk des Bauwerks ist im Vertikalen eine Stahlkonstruktion. Die Decken sind als Verbunddecken mit dem System „Hoesch Additiv“ ausgeführt worden. Es handelt sich um Profiltafeln, die additiv mit der aufbetonierten Stahlbetondecke die Lasten abtragen.

Aufgrund der fortgeschrittenen Korrosionserscheinungen bei den Trapezprofiltafeln wurde ZETCON Ingenieure mit der Instandsetzungsplanung bis hin zur Bauüberwachung der Maßnahme beauftragt.

Die im ersten Schritt durchgeführten Untersuchungen der Bausubstanz sind in Abhängigkeit der zeitlich priorisierten Instandsetzungsziele in unterschiedlichen Varianten aufgezeigt und mit Kosten hinterlegt worden. Neben Austausch und Ersatz der stark geschädigten Profiltafeln sind zur Behebung der Schadensursache umfangreiche Beschichtungsarbeiten unerlässlich geworden. Die festgestellten sicherheitsrelevanten Mängel des Anprallschutzes mit einer Gesamtlänge von über 7.500 m wurden zunächst über geeignete Sofortmaßnahmen kompensiert. Langfristig werden sie über den Ersatz des vorhandenen Systems behoben.

ZETCON Ingenieure hat hierbei die statisch-konstruktive Planung übernommen. Die gesamte Instandsetzungsmaßnahme wird im laufenden Betrieb des Parkhauses durchgeführt.